Baustellen-Verkehrsführung wird eingerichtet

Hessen Mobil
Straßen- und Verkehrsmanagement

 

 

Pressemitteilung

 

Wiesbaden, 11.3.2019

 

**************************************************************************

 

A 66 Riederwaldtunnel: Start der Abbrucharbeiten für Baustellen-Verkehrsführung

 

Im Zuge des Großprojektes A 66 Riederwaldtunnel wird in dieser Woche mit dem Abbruch der Häuser „Flinschstraße 1 und 3“ sowie „Am Erlenbruch 131“ (ehemalige Gaststätte) begonnen. Hessen Mobil hat sich mit den Mietern geeinigt und sie entschädigt, so dass durch den Umzug keine zusätzlichen Kosten oder Mieterhöhungen zu tragen waren.

 

Es ist geplant, den Riederwaldtunnel entlang der Straße "Am Erlenbruch" und den Gleisanlagen der Stadtbahnlinien U4 und U7 zu bauen. Während der Tunnelbauarbeiten wird die Stadtbahn in Richtung Norden in die ehemalige Kleingartenanlage verlegt. Für die Straße "Am Erlenbruch" ist während der Bauzeit ein Ringverkehr geplant, der nördlich und südlich der Tunnelbaugruben verläuft. Aufgrund der engen Platzverhältnisse wird die oben skizzierte Verkehrsführung über den vorderen Teil der Grundstücke geführt, sodass die bestehenden Gebäude abgerissen werden müssen. Zusätzlich wird in diesem Bereich ein neuer Abwasserkanal – der sogenannte Nordsammler – von der Stadtentwässerung Frankfurt gebaut, da der bestehende Kanal in der Straße "Am Erlenbruch" von der künftigen Tunnelröhre verdrängt wird.

 

Für den Abbruch der Gebäude liegen Analysen der Bausubstanzen vor, so dass eine ordnungsgemäße Verwertung und Entsorgung, die baubegleitend überwacht und kontrolliert wird, sichergestellt ist.

 

Der geplante Ablauf der Abbruchmaßnahmen:

 

-        Entkernung, Rückbau und Abbruch der Objekte

-        Verfüllung der Baugruben und Herrichtung der Geländeoberflächen.

 

Für den Abbruch werden emissionsarme Baugeräte eingesetzt. Für die unmittelbar angrenzenden Bewohner hat Hessen Mobil entsprechende Schutzmaßnahmen für die Staub- und Lärmentwicklung vorgesehen wie zum Beispiel Bewässerung während der Abbrucharbeiten. Baubegleitend überwacht Hessen Mobil die Lärmgrenzwerte.

 

Weitere Informationen zur Gesamtmaßnahme und Hessen Mobil finden sich unter riederwaldtunnel.de bzw. mobil.hessen.de oder verkehrsservice.hessen.de

 

**************************************************************************

 

Pressekontakt:

 

Stefan Hodes
Büro des Regionalen Bevollmächtigten Rhein-Main
Welfenstraße 3a
65189 Wiesbaden
Tel.: (0611) 765 3704
Fax: 0611-765-3900
rhein-main@mobil.hessen.de
mobil.hessen.de

 

Kontakt

Wenn Sie Fragen und Anregungen haben können Sie uns gerne kontaktieren